Bundesjugendspiele

Informationen

Mit dem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 26.10.1979 wurde die jährliche Durchführung der Bundesjugendspiele durch jede allgemeinbildende Schule und die Teilnahme daran für alle Schüler*innen bis zur Jahrgangsstufe 10 für verbindlich erklärt.

Die Bundesjugendspiele können seit 2001 in drei unterschiedlichen Angebotsformen durchgeführt werden. Neben dem traditionellen Wettkampf, welcher den meisten noch aus der eigenen Schulzeit bekannt sein wird, gibt es den Wettbewerb und den Mehrkampf. Dabei stellt der Wettbewerb ein besonders kind- und entwicklungsgemäßes Angebot dar, das vor allem in der Grundschule umgesetzt werden soll.

Mit der Entscheidung des Ausschusses für die Bundesjugendspiele und der Kommission Sport der Kultusministerkonferenz im März 2021 erhält der Wettbewerb künftig eine höhere Bedeutung.

Ab dem Schuljahr 2023/2024 ist in den Klassenstufen 1-4 in den Grundsportarten Leichtathletik und Schwimmen nur noch die Wettbewerbsform anzubieten und durchzuführen.

Bei den Bundesjugendspielen geht es insbesondere darum, sich zu bewegen, Freude zu haben und sein Bestes zu geben. Vor allem aber geht es auch um Fairness, Respekt, Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen.

Im offiziellen Handbuch Bundesjugendspielesind alle Informationen zu den Bundesjugendspielen und den unterschiedlichen Angebotsformen zusammengefasst.

Auswertung

Die Wertung wird innerhalb der Jahrgangsstufe nach Mädchen und Jungen getrennt durchgeführt. Die Punkte werden nach der Endplatzierung wie folgt erteilt: 20 Prozent der Gruppe erhalten eine Ehrenurkunde, 50 Prozent der Gruppe erhalten eine Siegerurkunde, 30 Prozent der Gruppe erhalten eine Teilnahmeurkunde. 

Bsp.: 20 Teilnehmende
20 % = 4 Kinder
50 % = 10 Kinder
30 % = 6 Kinder

Bsp.: 17 Teilnehmende
20 % = 4 Kinder (aufgerundet)
50 % = 9 Kinder (aufgerundet)
30 % = 4 Kinder 

Die Zahl der Kinder sollte im oberen und mittleren Bereich aufgerundet werden 

Die erzielten Leistungen werden dann im direkten Vergleich mit den anderen Kindern innerhalb der Wertungsgruppe bewertet. Die Ranglistenwertung erfolgt in folgenden Schritten: 

Bei jeder Übung werden die erzielten Ergebnisse innerhalb der Wertungsgruppe in eine Rangfolge gebracht und die entsprechenden Platzpunkte vergeben, d. h., das beste Kind erhält einen Platzpunkt, das zweitbeste Kind zwei Platzpunkte und so weiter.

Die Platzpunkte aller vier Disziplinen bilden das Gesamtergebnis eines Kindes.  

Das Gesamtergebnis aller Kinder der Wertungsgruppe wird erneut in die entsprechende Rangfolge gebracht, welche die Endplatzierung ergibt. 

Erzielen Kinder gleiche Leistungen oder Punktzahlen, wird mehrmals derselbe Platz vergeben und die entsprechenden nachfolgenden Plätze ausgelassen. 

Bsp.: Zwei Kinder landen mit ihrer Leistung auf Platz 2. Der nächste zu vergebende Platz ist Platz 4. 

Quellenangabe:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&opi=89978449&url=https://www.bildung.bremen.de/sixcms/media.php/13/Bundesjugendspiele%2520Anschreiben%2520Ausschuss%2520an%2520Schulen.pdf&ved=2ahUKEwjd-tS0jrOGAxWDVfEDHRjkAjsQFnoECBEQAQ&usg=AOvVaw2AwrpSmtnvta8JykfCecXv

https://www.leichtathletik.de/leichtathletik-fuer-alle/schule-verein/bundesjugendspiele/auswertung

Heute ist
Sa. 22.06.2024